Rhabarber-Erdbeer Muffins mit Streuseln

Stricktechnisch habe ich die letzten Tage nichts Neues angefangen, bin aber bald fertig und kann dann hier auch wieder was zeigen. Das Wetter war bislang wenig frühlingshaft und gefühlt ist es eher April als Mai: mal sonnig und warm, am nächsten Tag wieder Regen und vergleichsweise kühl. Nichtsdestotrotz kann man schon was ernten, Kopfsalat gibt es massenweise und wir kommen kaum hinterher.

Heute habe ich eine neue Ladung aus Opas Garten geholt und schon jede Menge reifen Rhabarber gesichtet. Ich liebe Rhabarber – schade, daß es ihn nicht den ganzen Sommer über gibt, ich hätte Unmengen Rezepte, um ihm lecker zu verarbeiten. Da die Erdbeeren noch nicht so weit sind (immerhin blühen sie schon), habe ich auf welche vom Markt zurück gegriffen. Die sind nicht ganz so geschmacksintensiv, für das heutige Rezept (welches man auch ohne Erdbeeren machen kann, dann einfach die Menge Erdbeeren durch Rhabarber ersetzen), mussten sie aber sein. Die Kombination ist einfach lecker und ich freue mich schon auf die Marmelade mit eigenen Erdbeeren und Rhabarber.

Ihr braucht für den Teig (ca. 12 kleine Muffins)

  • 125g Rhabarber
  • 125g Erdbeeren
  • 250g Mehl
  • 75g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Tl Backpulver
  • 100ml Öl (Sonnenblumenöl)
  • 100ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote oder 2 EL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Rhabarber und Erdbeeren waschen, trocknen und klein würfeln – ich gebe beide jeweils in eine separate Schüssel und bestreue sie mit etwas Zucker, bis sie in den Teig kommen.

Derweil den Backofen auf 180°C vorheizen.

In einer Rührschüssel Zucker, Eier, Öl, Milch, Salz und Vanille (Mark oder Extrakt) verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Rührschüssel sieben. Langsam den Teig kneten.

Rhabarber- und Erdbeerstücke dazugeben und vorsichtig unterheben, damit kein Mus entsteht.

… und für die Streusel

  • 75g Zucker
  • 75g kalte Butter
  • 150g Mehl

in eine Schüssel geben und mit den Händen durchkneten und bröseln, bis es schöne Streusel in der gewünschten Größe gibt.

Muffinförmchen aus Papier auf ein Backblech stellen, den Teig nicht ganz bis oben hin füllen und ordentlich Streusel drüber geben. Etwa 20 – 25 Minuten backen (so, dass die Streusel leicht goldbraun werden) und genießen!

Lecker

Lasst es Euch schmecken!

Advertisements

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s